Sollte man Hostels spontan suchen oder lieber im voraus?

Fragen & Tipps zu Land & Leuten, Unterkünften, Orten usw.

Moderator: Bine

Antworten
magmag
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 26.10.2010 - 10:12

Sollte man Hostels spontan suchen oder lieber im voraus?

Beitrag von magmag » 30.11.2010 - 11:32

Hallo ihr Lieben

Wollte mal nachfragen, wie das mit der spontanen Hostelsuche vor Ort so aussieht. Von anderen Reisen kenne ich es so, dass es kein Problem ist, abends irgendwo anzukommen und dann noch eine Unterkunft für die Nacht zu suchen. Was habt ihr so für Erfahrungen gemacht? Ist es empfehlenswert Hostels einige Tage oder sogar Wochen im Voraus zu buchen?

z.B. in Adelaide oder Melbourne?

Lg
Jean-Luc
Reisebine-Autor/in
Beiträge: 1301
Registriert: 19.09.2002 - 10:39
Wohnort: Hauptstadt

Beitrag von Jean-Luc » 30.11.2010 - 11:37

Frage wäre: Warum sich das antun ?
In Zeiten von Internet und Mobil Phone kannst du doch problemlos eine Nach vorbestellen. Ist doch besser als durch die Stadt zu tigern und dann evtl. vor einen "ausgebuchten Hostel" zu stehen. Das kann, je nach Saison, immer mal passieren. Kannst ja erst einmal eine Nacht vorab reservieren. Wenn's gefällt bleibst du länger, wenn's Mist ist gehst du am nächsten Tag in ein anderes.

Edit: Kanns vorher ja kurz mal das Hostel checken entweder auf Reisebine.de oder im Hostel-Guide
Camper - Autokauf - Autofahren autofahren-australien.de
magmag
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 26.10.2010 - 10:12

Beitrag von magmag » 30.11.2010 - 12:04

ja, macht sinn. das werde ich wohl auch so machen. aber prinzipiell wäre es kein problem spontan noch einen platz in einem dorm zu finden?

du sagst ja, dass man am nächsten tag in ein anderes gehen kann. d.h. die hostels sind wirklich ausgebucht, oder?

in irgendeinem hostel fände man im norfall immer ein plätzchen?
kaeferblattler

Beitrag von kaeferblattler » 30.11.2010 - 13:02

Prinzipiell geht das. Wenn du in einer Großstadt mit einer entsprechenden Auswahl an Hostels bist, dürfte sich fast immer etwas finden. Nur nicht gerade zu Silvester nach Sydney gehen, die sind jetzt schon fast restlos ausgebucht.
Aber ich würde auch dazu raten, wenigstens die erste Nacht (aber auch nicht viel mehr- wenn das Hostel Mist ist haut man halt nach der ersten Nacht wieder ab) im Voraus zu buchen. Mit Gepäck im Fall des Falles lange durch die Gegend zu irren macht keinen Spaß...
fawkes

Beitrag von fawkes » 30.11.2010 - 13:03

also abgesehen von silvester in sydney sehe ich echt keinen bedarf einer voherigen reservierung. hatte NIRGENDWO probleme. weder in neuseeland noch in australien. und nichtmal da, wo es angeblich nur ein hostel gab!
Jojo29
VIP Member
Beiträge: 2514
Registriert: 15.08.2003 - 23:59
Wohnort: Hamburg, 38 Jahre

Beitrag von Jojo29 » 30.11.2010 - 13:13

fawkes hat geschrieben:also abgesehen von silvester in sydney sehe ich echt keinen bedarf einer voherigen reservierung. hatte NIRGENDWO probleme. weder in neuseeland noch in australien. und nichtmal da, wo es angeblich nur ein hostel gab!
In Neuseeland warst du in welchem Monat unterwegs? Ich hatte da Anfang Dezember nämlich mal dauerhaft große Probleme, weil man in Neuseeland relativ risikolos Hostels reservieren kann und noch nicht mal groß mit Stornogebühren zu kämpfen hat. Das machen dann halt auch alle.

Die guten Hostels waren dadurch teilweise im Voraus schon ziemlich ausgebucht.

Ich sehe den Bedarf einer Reservierung immer dann, wenn man in ein bestimmtes Hostel möchte oder halt in ein bestimmtes nicht. Wenn einem das Hostel aber egal ist, braucht man weniger Reservierungen.

Den Vorteil sehe ich aber wie Jean-Luc auch nicht. Dadurch wird man ja nicht gerade flexibler.
Life is a journey!
Next stop: Philippines
Last stop: India & Bhutan

Once upon a time in OZ:
fawkes

Beitrag von fawkes » 30.11.2010 - 13:21

man kann sich in neuseeland seine hostels kostenfrei reservieren lassen, das braucht man nichtmal selbst zu tun.

war im november und dezember in nz. war alles kein problem, man braucht halt ellbogen =)

ansonsten eben, wie alle, reservieren lassen.
sunrise
Reisebine Redakteur
Beiträge: 802
Registriert: 13.08.2003 - 08:33
Wohnort: Berlin

Beitrag von sunrise » 30.11.2010 - 14:04

Bei der Hostelsuche kommt es immer darauf an, was gerade los ist und wie groß der Ort ist, wo du hin willst.
Kleiner Ort + Festival = schnell ausgebucht
Sydney + Silvester = lieber extrem frühzeitig vorbuchen
Brisbane + Juli = sollte eigentlich kein Problem sein
Darwin + Darwin Races = sehr schnell ausgebucht und schwer, noch ein Bett zu bekommen

Ich finde Vorreservieren aber eine sehr bequeme Variante, es reicht ja meist ein paar Tage vorher zu buchen.
Work & Travel Australien 2004/2005 & Neuseeland 2008/2009
magmag
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 26.10.2010 - 10:12

Beitrag von magmag » 30.11.2010 - 14:20

danke für die infos. beruhigend zu hören, dass man sich (abgesehen von feiertagen) keine gedanken darüber machen muss, ob man irgendwo unter kommt. ich werde wahrscheinlich schon die ein oder andere reservierung machen. möchte aber trotzdem den grössten teil spontan oder max. 2 tage im voraus entscheiden. aber das sollte dann ja kein problem sein. das ist super! :-)
Jojo29
VIP Member
Beiträge: 2514
Registriert: 15.08.2003 - 23:59
Wohnort: Hamburg, 38 Jahre

Beitrag von Jojo29 » 30.11.2010 - 18:28

fawkes hat geschrieben:man kann sich in neuseeland seine hostels kostenfrei reservieren lassen, das braucht man nichtmal selbst zu tun.

war im november und dezember in nz. war alles kein problem, man braucht halt ellbogen =)

ansonsten eben, wie alle, reservieren lassen.
Was hat denn ein ausgebuchtes Hostel mit Ellenbogen zu tun...? :roll:
Life is a journey!
Next stop: Philippines
Last stop: India & Bhutan

Once upon a time in OZ:
Jean-Luc
Reisebine-Autor/in
Beiträge: 1301
Registriert: 19.09.2002 - 10:39
Wohnort: Hauptstadt

Beitrag von Jean-Luc » 01.12.2010 - 18:24

Jojo29 hat geschrieben: Was hat denn ein ausgebuchtes Hostel mit Ellenbogen zu tun...? :roll:
hab ich mich auch gefragt ... meint vermutlich mit dem entsprechend Auftreten bekommt man auch in einer ausgebuchten Hütte ein Zimmer.
magmag hat geschrieben:keine gedanken darüber machen muss, ob man irgendwo unter kommt
Also irgendwo kommt man natürlich immer unter... Frage ist ob man da auch unterkommen "will" :roll:
Es passiert häufiger mal das die beliebten, ordentlichen und im guten Preis-Leistungs Verhältnis stehenden Unterkünfte ausgebucht sind. Dann bleiben eben nur die Buden über die sich hinterher die Leute beschweren.
Camper - Autokauf - Autofahren autofahren-australien.de
fawkes

Beitrag von fawkes » 01.12.2010 - 21:44

ja, so meinte ich das.

hab aber auch leicht getrickst.
Antworten

Zurück zu „Land & Leute - Australien“